Was macht eine Scheibenegge?

Traktor im Feld

Eine Scheibenegge, die auch Telleregge genannt wird, ist ein Gerät, das auf der Landwirtschaft gerne angewandt wird. Es dient hier zum Zerkleinern und Erdschollen, nachdem ein Pflug und Grubber angewandt wird. In einigen Fällen wird die Scheibenegge ebenfalls dafür eingesetzt, die ausgesäten Körner einzuarbeiten. Was ist aber eigentlich der Bau solcher Geräte? Diese Eggen bestehen vor allem aus gewölbten Scheiben. Diese haben wiederum zum Ziel, den Boden aufzuschneiden und zu mischen. Scheibenegge Polen hat alle Scheiben auf einer schräg gestellten Achse. Das erleichtert wiederum alle Ackerarbeiten hier. Die Scheibeneggen aus Polen werden aus qualitativ hochwertigen Metallen hergestellt, deswegen kann man damit rechnen, dass sie jahrelang ohne Störungen dienen. Natürlich muss man für solche Maschinen entsprechend sorgen, sodass es zu keinen Beschädigungen kommt, darüber hinaus sind die Wartungsarbeiten jedenfalls notwendig. Diese sind aber nicht kompliziert und wenn sie regelmäßig durchgeführt werden, kann man sich auf solche wirtschaftlichen Maschinen sehr lange verlassen.

Scheibeneggen können unterschiedlicher Art sein

Die erfahrenen Landwirte wissen sehr genau, wann und zu welchen Zwecken die Scheibeneggen angewandt werden sollten. Sie kennen ebenfalls sehr genau alle Sorten von den Eggen und aus diesem Grunde kann man ihnen die Frage einfach stellen: was ist eine Scheibenegge? Alle Personen, die Interesse daran haben, können mit den Landwirten alles besprechen. Welche Scheibeneggen gibt es aber überhaupt? Im Allgemeinen kann man sagen, dass es Kreiselegge, Kreiselgrubber, Zinkenrotor, Rüttelegge oder Spatenrollegge gibt. All die Maschinen können nach dem Pflug angewandt werden, um den Boden zum Säen vorbereiten zu können. Dieses Bodenbearbeitungsgerät mit Zinken und Scheiben wird durch den Boden bewegt.

Scheibenegge-KE-L Jaskot
Scheibenegge-KE-L Jaskot

Die Anwendung solcher Geräte dient vor allem der Lockerung vom Boden, was wiederum ermöglicht Unkraut zu löschen und den Boden weicher zu machen, um beispielsweise das Getreide säen zu können. Das sind die Grundprinzipien und Hauptrolle der Scheibeneggen, die so zahlreich zu bekommen sind. Solche Eggen kann man dabei ziemlich einfach bekommen. Sie können entweder neu erworben werden oder man kann auch gebrauchte Maschinen bekommen oder diese einfach ausleihen, wenn sie selten benötigt werden.

Heutige Anbieter stellen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sodass jeder Landwirt mit diesen Maschinen arbeiten können. Bei der Auswahl der Scheibeneggen sollte man die Hersteller prüfen, weil es unterschiedliche Qualitäten auf dem Markt gibt. Deswegen sollte man auf die besten Qualitäten achten, damit die Arbeiten schnell und problemlos verlaufen. Klassische Scheibeneggen haben alle Scheiben einer Reihe auf einer schräg gestellten Achse und haben daher eine größere Baulänge als Kurzscheibeneggen, deswegen lohnt es sich häufiger nach diesen zu greifen. Kurzscheibeneggen können wiederum als klassische Scheibeneggen betrachtet werden. Diese werden grundsätzlich mit einem eigenen Fahrgestell ausgerüstet.